Samstag, 4. April 2015

Quinto giorno

2. April
Der (so gut wie) letzte Tag am Gardasee ist angebrochen.
Ich mag gar nicht daran denken, dass wir morgen wieder heim fahren! Zu traurig macht es mich und zu sehr gefällt es mir hier!
Jeden Tag sind wir an dem Schild vorbei gelaufen, an dem es zur La Limonaia del Castel ging, heute haben wir uns endlich die Zitronen-Gewächshäuser angeschaut.
Herrlich dieser Durft der Zitronengewächse! Und was für große Früchte an diesen Bäumen wachsen!
Auf mehreren Terrassen kann man sich die verschiedenen Zitronengewächse ansehen und auch das ein oder andere Wissenswerte über das Gewächshaus, die Geschichte dazu und die verschiedenen Gewächse lesen.

In einer kleinen Höhle, was auch immer die für eine Funktion hat, hing an der Decke eine kleine Fledermaus. Oh, so putzig! ^^ Eine kleine Sache, die echt begeistert hat!

Nach dem Gewächshaus Besuch haben wir uns im Supermarkt ein wenig zu Essen gekauft und in unserem Apartment Mittag gegessen.


Nach dieser Stärkung ging es dann in Richtung Oliven-Mühle.
Da wir hierfür aber leider um zwei Stunde zu früh da waren, gingen wir noch ein wenig spazieren.
Wir sind an einem Bach entlang gegangen, bis wir zu einem Wanderweg kamen und der kleine Mann einen Wasserfall entdeckte, wo andere (deutsche) Kinder bereits einen Damm bauten.
Wir hielten uns zwei Stunden dort auf und die Kids bauten fleißig.

Anschließend ging es dann in die Ölmühle. Hier erfährt man einiges über die Entstehung des Olivenöls und des Traditionsbetriebes.
Das Olivenöl schmeckt so gut! Jetzt ärgert es mich schon, dass ich mir keine Flasche gekauft habe...
Dafür habe ich eine Olivenseife und Olivenpaste für meine Frau Mutter gekauft.

So neigt sich nun auch der letzte Tag am Gardasee dem Ende und ich kann jetzt schon sagen, dass das nicht das letzte Mal sein wird!




Keine Kommentare:

 
Sabrina | Sweetalistic