Mittwoch, 30. November 2016

My new passion: zeichnen, doodlen und Handlettering

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Heute möchte ich von meiner neuen Leidenschaft berichten.
Ich bin nun ein wenig länger außer Gefecht und kann nicht mehr wirklich viel machen.
Das heißt also rumsitzen und sich irgendwie beschäftigen.
Ich lese total gerne und bin auch begeistert von meinem aktuellen Buch "Die Stadt der träumenden Bücher" von Walter Moers! Ein wirklich fantastisches Buch! Aber irgendwie lese ich nur abends gerne, bevor ich ins Bett gehe.
Also könnte ich mir eine Zeitschrift zur Hand nehmen. Doch auch die langweilen mich nach kurzer Zeit.
Fernsehschauen ist auf Dauer echt ermüdend und ebenso langweilig!
Schon länger interessiert mich das Thema Handlettering. Ich habe mir dazu bei Amazon also ein Buch gekauft. OMG! Doodles, Handlettering und Scribbles.


Das ist mehr eine Mischung aus Handlettering und zeichnen. Ich fand es ganz süß und das sind jetzt auch keine mega Zeichnungen, sondern eher Doodles, Gekritzel. Nichts all zu schwieriges.
Ich habe mich also an meinem ersten Blatt versucht und finde das Ergebnis gar nicht so übel!
Wirklich geeignet für Handlettering ist dieses Buch nicht, aber das wollte ich dann auch gar nicht mehr.

Also habe ich ein wenig im Internet gesurft und mir Anregungen für die kommenden Tage gesucht.
Da bin ich bei Youtube auf Zeichen-Tutorials gestoßen. Ich habe mir einige angeschaut und fand, dass es gar nicht so schwer sein kann (zumindest sieht es im Video immer so aus).
Besonders einfach erachtete ich die Anleitungen von DramaticParrot 
Ihre Tutorials sind einfach super!
Ich habe mir Bleistift und Papier geschnappt und mit einigen Charakteren von Alles steht Kopf begonnen.
Nachdem es mit Freude so gut geklappt hat und noch Platz auf dem Papier war, habe ich mich an Kummer gewagt und zum Schluss an Wut.


Und plötzlich hatte mich das Zeichenfieber gepackt! Ich schaute mir ein Tutorial nach dem anderen an und probierte eins nach dem anderen aus! 
Ich sitze nun beinah täglich auf meiner Couch und zeichne einen Charakter. Einige davon möchte ich verschenken. Im Moment sind es auch nur Bleistift Zeichnungen, aber ein paar davon möchte ich noch farbig machen. So habe ich mir Aquarell Stifte bestellt. Auf die freue ich mich auch schon! Die hatte ich das letzte mal, als ich in der Grundschule war! ^^
Ich habe schon wieder einige Zeichnungen angefertigt. Wer neugierig ist, schaut auf meinen Instagram Account (Link in Sidebar). Dort zeige ich auch immer wieder meine Kritzeleien! ^^

Sally und Jack (Nightmare before Christmas)

Maleficent (Dornröschen) und Nick (Zoomania, wobei ich hier noch ausbessern muss. Nick schielt hier ein wenig)

Und weil ich diese Doodles auch ganz putzig finde, habe ich mich noch an den Disney Prinzessinnen versucht. Wirklich ganz einfach! 
Erkennt ihr sie alle?
Tutorial dazu hier.

Bild links: Jasmin, Pocahontas, Alice im Wunderland, Tinkerbell
Bild rechts: Schneewittchen, Cinderella, Arielle, Belle (Die Schöne und das Biest) Aurora (Dornröschen)




Weiterlesen »

Dienstag, 29. November 2016

More than a feeling

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich bin ein Mensch, der fühlt. Ich fühle gerne! Jegliche Art der Gefühle.
Freude, Trauer, Schmerz, Wut, Sorge und was es sonstige Nuancen der Gefühlslagen.
Sicher, ich kann nicht gerade sagen, dass ich gerne Trauer empfinde, auch Schmerz macht wahrlich keine Freude (das kann ich aktuell bestätigen!). Aber das ist nun mal ein Teil von uns und gehört eben auch dazu.

Manchmal muss die Wut raus! Wähm! Und da bricht es raus und wir knallen Türen, schreien rum und zerstören Dinge!
Vor Freude springen wir herum, führen irre Tänze auf oder grinsen einfach nur total dämlich vor uns hin und unsere Umgebung fragt sich, ob wir gerade aus der Irrenanstalt ausgebrochen sind.
Nicht nur unser eigenes Leben lässt uns fühlen, auch mit anderen fühlen wir mit. Wir sind auch empathische Wesen. Und auch das ist etwas Wunderbares!
Wir teilen mit unseren Freunden, manchmal auch mit Fremden, die Gefühle. Freunde schweißt es zusammen und manch Fremder ist uns ein Stück weit nicht mehr ganz so fremd, wenn wir mit ihm mitfühlen.

Ich kann mich noch gut daran erinnern, als ich mit meinen Kollegen einmal in der Pause zusammen saß und eine ehemalige Kollegin (die ich nicht kannte) zu Besuch war, weil ihre Mutter gestorben war.
Sie fing zu weinen an, bei all den Mitleidsbekundungen. Plötzlich standen auch mir die Tränen in den Augen und rannen mir das Gesicht herunter. Ich konnte gar nicht anders. Als sie es mitbekam, hatte sie ein kleines Lächeln im Gesicht. Sie fand es nicht lustig, dass ich Dummchen weinte, sondern weil ich diese Traurigkeit, diese Trauer in diesem Moment mitfühlte und sie nicht mehr alleine war.
Wiederum können wir uns so verdammt freuen! Für uns selbst, wenn wir zum Beispiel etwas erreicht haben, wenn wir uns für den anderen freuen.
Dieses Hochgefühl geflügelt uns! Wir sind stark und meistern alles! Zumindest für diesen Moment. Und das brauchen wir!

Ich mache mir Sorgen um meinen Sohn. Wie geht es in seinem Leben weiter? Wird er die richtigen Entscheidungen treffen? Mache ich es richtig, so wie ich es mache?
Würde ich mir keine Sorgen machen, was wäre ich für eine Mutter?!

Es gibt so viele Gefühlslage und täglich durchlaufen wir zig davon.
Vielleicht gibt es Tage, da empfinden wir nur Antriebslosigkeit, Tage der Einsamkeit oder auch Verzweiflung.
Und dann gibt es da wieder die Tage, an denen wir die guten und positiven Gefühle spüren.


Ich bin ein Mensch, der fühlt Kleinigkeiten und die machen mich oft so glücklich! Diese Dinge sind oft so banal und doch so wichtig für mich!
Ich spüre gerne barfuß den Boden, bei herbstlich kaltem Wetter spüre ich die Sonnenstrahlen in meinem Gesicht, schließe beim Spazieren gehen für ein paar Schritte (bis ich irgendwo dagegen laufe ^^ ) die Augen. Dieses helle Licht, das durch meine geschlossenen Lider scheint!
Ich beobachte gerne meine Katzen. Wie sie sich putzen, strecken, spielen oder einfach nur daliegen. Ich höre so gerne ihr Schnurren!
Ich liebe es, anderen eine Freude zu machen! Eine kleine Überraschung, etwas Selbstgemachtes, nette Worte. Und das strahlen der Augen oder das Lächeln auf dem Gesicht!

Ich könnte noch viele solche Kleinigkeiten aufzählen.
Gefühle gehören in unser Leben und wir sollten froh sein Gefühle zu besitzen, denn die machen unser Leben erst interessant und aufregend!




Weiterlesen »

Donnerstag, 24. November 2016

Ey yo, Spieglein, Spieglein im Handy, sag mir: Bin ich die Queen?

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Als die liebste Franzi vor ein paar Wochen zu Besuch war, sind wir am Nachmittag kurz zum Drogeriemarkt.
Als ich bei den Haarfarben stand, meinte sie, mir würde ein etwas natürlicheres Blond vielleicht besser passen.
Dann kam es noch besser, als sie mir dann sagte: Du bist ja auch nicht mehr die Jüngste!
Ich danke dir, Franzi, für diese Feststellung! ^^
Also gut, ein natürliches Blond geschnappt und jetzt ist es drauf. 
Nein, die Fotos sind noch ohne neue Farbe. Das bekommt ihr dann die Tage irgendwann zu sehen.

Wir werden alle älter. Da kommen wir wohl nicht drum herum. 
Die Medien jedoch suggerieren uns immerzu, nur wer jung und vital, frisch und hip ist, ist etwas. Kommt weiter. Erreicht etwas. Erlebt etwas. 
Es ist schwierig den TV anzuschalten, ohne Bombardierung von Schönheitsidealen, Style und Jugend.
Schön sein um jeden Preis! 
Schön, aber dumm? 
Ich frage mich oft was hinter all den hübschen und gestylten Mädels auf Instagram und den ganzen Blogs oder sonstigen Seiten steckt. Sicher sind da viele Mädels, die echt was drauf haben. Immerhin haben sie es drauf sich richtig zu vermarkten und damit auch noch Geld zu verdienen. So dumm können sie ja gar nicht sein.

Wer will schon ne ehrliche Haut? 
Ja, ja, der Herr Alligatoah hat da schon irgendwie recht. 
Du bist schön, aber dafür kannst du nichts.

Hach, aber wir dürfen all das Gedöns um Schönheit und Jugend einfach nicht so ernst nehmen. Wir werden älter und somit auch besser! Wir werden weiser, um Erfahrungen reicher, treten vielem entspannter gegenüber. Jede Falte im Gesicht zeigt, dass wir gelacht und geweint haben.
Auch wenn der Blick in den Spiegel so manche Frau (auch mich) manchmal denken lässt: Verdammt, die Falte war doch gestern noch nicht da!
Männer werden doch auch immer attraktiver, je älter sie werden. Warum soll das bei uns Frauen anders sein!? 
Natürlich dürfen und sollen wir auf unser Äußeres achten. Wir dürfen cremen, pudern, färben. Nur wir sollten es damit nicht übertreiben und dabei aussehen wie Barbie oder irgendeine Disko-Tussi. Das haben wir nicht nötig und macht uns auch echt nicht hübsch!

Trotzdem möchte ich nicht leugnen, dass auch ich auf mein Äußeres bedacht bin. Ich probiere jetzt eben eine neue Haarfarbe aus, schaue mich immer mal wieder nach neuen Modetrends um und probiere auch gerne was Neues aus. 

Hört euch das Lied "Du bist schön" von Alligatoah an und zieht euch den Text rein! 
Einfach herrlich ehrlich! ^^



Weiterlesen »

Mittwoch, 2. November 2016

Red Velvet Cupcakes mit Frischkäse - Buttercreme

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich mag Halloween nicht. Ich bin nicht der Mensch, der sich verkleidet.
Die Outfits und crazy Make-ups anderer an Halloween finde ich zwar genial und schaue ich mir echt gerne an (manche haben es auch wirklich drauf!), aber ich selbst könnte es nicht und es ist nicht mein Ding.

Doch ein wenig Halloween gab es dann doch bei mir zuhause.
Immerhin habe ich einen kleinen Mann, der steht da voll drauf und ihm macht es Spaß ein wenig verkleidet von Haus zu Haus zu ziehen und Süßigkeiten einzuheimsen.

Und da ich sehr gerne backe und ich schon lange nicht mehr wirklich back-kreativ war, konnte ich mich wieder ausleben.
So habe ich mich diesmal an die Arbeit mit Rollfondant gemacht.
Ich habe Messer und Augen daraus geformt. Nicht perfekt, aber für das erste Mal relativ gut gelungen!

Den Kindern haben die Red Velvet Cupcakes mit Frischkäse-Buttercreme geschmeckt und ebenso den Erwachsenen! ^^
Da ich jetzt noch einiges an Rollfondant zuhause habe, werde ich die Tage vielleicht noch das ein oder andere backen und dafür auch Fondant verwenden.
Eine Idee habe ich schon!

Das Rezept habe ich aus dem Buch Cupcakes für Kinder von Rosie Anness & Cortina Butler.
Wirklich zu empfehlen, denn hier findet man super süße Cupcakes für jeden Geschmack und mit etwas Übung gelingt es auch mit der Rollfondant Deko!

Und jetzt kommt die Bilderflut!




Weiterlesen »

Mittwoch, 12. Oktober 2016

My finger is on the button

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Wann werde ich je wieder mehr auf meinem Blog posten?
Im Moment reposte ich auf Facebook lediglich alte Posts, was ja echt auch ganz interessant ist.
Jedoch kann es so nicht weitergehen.
Ok, so ernst meine ich das jetzt nicht.

Aber so ganz zufrieden bin ich wirklich nicht mehr der derzeitigen nicht-schreibe-Situation.
Ich vernachlässige meinen Blog einfach viel zu sehr. Aber so richtig Lust habe ich in letzter Zeit einfach nicht mehr zum Schreiben.
Immer wenn ich Ideen hätte für einen Post, kommt immer etwas dazwischen oder ich habe letztendlich gar keine Lust mehr mich wirklich hinzusetzten und zu schreiben.
Es ist doch eine Krux!

Ich möchte meinen Blog aber nicht aufgeben und damit aufhören, soweit bin ich noch nicht.
Vielleicht wäre ja ein neues Layout schon mal ein Anfang, dass es ein wenig mehr motiviert zu schreiben.
Vielleicht ist aber auch einfach zu viel los bei mir. Mein Kleiner ist jetzt im Internat, der Abriss des Hauses meiner Oma, in der Arbeit ist immer was los. In all dem Getummel vermisse ich auch meine Freunde...
Ich weiß es nicht. Ich hole mir einfach ab und zu einen Gastblogger oder bringe den ein oder anderen alten Post. Und so läuft das nun mal weiter, bis ich weiß was ich mache und auch will.

So, dann habe ich jetzt mein Daily BlaBla raus gehauen.
Habt einen schönen Abend! Good night!


Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic