Mittwoch, 2. September 2015

Sind wir nicht alle ein bisschen skinny fat?

Neulich im Bad.
Hey, schöner Bikini!
Danke! Das ist der Neue, den ich mir erst kürzlich gekauft habe.
Der hat super schöne Farben und passt dir echt gut! Aber, darf ich ehrlich sein, du bist schon ein wenig skinny fat.
Ja, leider, ich weiß. Ich versuche ja auch schon etwas dagegen zu tun, aber es ist einfach so schwer. Kennste ja, bist ja auch skinny fat.

Hahaha ^^ So oder so ähnlich könnten wir bald Gesprächen im Bad lauschen.
Schon davon gehört? Vom neuen Fitness-Wort skinny fat?

Ich schon. Ich weiß nicht mehr genau, ob TV oder Internet, jedenfalls wurde dieser Begriff anhand des Beispiels Kate Moss verdeutlicht.
Kate Moss ist mittlerweile 41 Jahre alt, verheiratet und hat eine Tochter. Somit zählt sie nicht mehr ganz zu den Jüngsten und ist auch ein wenig ruhiger geworden. Die Hochphase ihrer Modelkarriere längst vorbei und doch ist sie immer noch gefragt.
Da der Mensch sehr gerne in Schubladen denkt (oder auch schwarz oder weiß), so steckt er nun solche Menschen (wie eben auch Kate Moss) in die Schublade skinny fat (= dünnes Fett)
Das sind die Menschen, die in Klamotten eigentlich schlank aussehen, sobald man sie aber in Badebekleidung sieht, merkt man, dass sie doch auch ein wenig (mancher ein wenig mehr) schwabbelig sind.
Es fehlt eben der straffe, durchtrainierte Körper.

Es reicht also nicht mehr einfach nur schlank zu sein, nein. Jetzt muss der Körper definiert sein. Der Körper soll gestählt sein, Muskeln erkennbar, hartes Training dafür Voraussetzung.

Sicher ist das keine schlechte Sache, sich fit zu halten, aber müssen wir jetzt wirklich noch die "Normalen" diskriminieren/beleidigen?
Provokativ skinny fat heißt es nun.

Leute, wir sind einfach nicht mehr 15 Jahre alt und haben keine Haut wie ein Babypopo (das schafft auch Kate Moss nicht ^^)!
Wir haben schon ein wenig erlebt in unserem Leben, wir sind älter, wir haben Kinder, einen Job, Stress.
Wir haben es uns aber nicht zur Aufgabe gemacht, uns für euch Fitnessjunkies, Sportgurus oder Schlankheitsfanatiker den Arsch sportlich aufzureißen, nur dass ihr uns als "gut" befindet.
Wir sind Menschen, so wie es normal ist!
Wir sind keine Models, so wie es die Medien darstellen!

Wir haben Bereiche an unserem Körper, die sind normal und wir haben auch unsere Problemzonen. Wir sind eben auch nur Menschen, die nun mal nicht perfekt sind.

Bin ich jetzt also auch skinny fat?!
Dann muss ich mir jetzt wohl eingestehen, dass auch ich den inneren Schweinehund nur hi und da besiegen kann und ich keinen gestählten Körper habe. Ich bin skinny fat.
Aber hey, es könnte bei Weitem noch schlimmer sein! ^^




1 Kommentar:

Witch Baby hat gesagt…

den film hab ich noch nicht gesehen.eindeutiges zeichen,dass ich mir "horns" anschauen sollte,oder?

skinny fat..lächerlich..

 
Sabrina | Sweetalistic