Mittwoch, 17. Juni 2015

You can call me Max Power!

Es ist Donnerstag.
Irgendwann im Jahre 1999 oder vielleicht auch 1998.
Ich stehe im Bad und richte mich gerade her zum Ausgehen.
Wie jeden Donnerstag gehe ich in die Discothek Plaza, die Disco schlechthin im Umkreis und gut besucht.
Ich treffe mich mit Freunden.
Der Türsteher ist kein Problem, kenne ihn schon. Flirten, nett lächeln, ein kleiner Smaltalk und das geht klar, dass ich eigentlich erst 14 bin.
Drinnen viele bekannte Gesichter, es läuft gute Musik und ich kaufe mir ein Alkopop.
Das ist gerade In, diese komischen Alkopops. Irgendwie sind sie ja lecker und sie schmecken nicht all zu sehr nach Alkohol.
Es wird echt gute Musik aufgelegt, also stelle ich mich an den Rand der Tanzfläche, der etwas erhöht über der Tanzfläche liegt.
Ich schaue mir erstmal die Leute ein wenig an. Was tragen die Mädels für Klamotten, welche Jungs sind heute da.
Es könnte ein wirklich schöner Abend werden!

Da tanzt irgend so ein Typ vor mir auf der Tanzfläche. Ich schaue zu ihm (das geht aber auch gar nicht anders) und er schaut hoch zu mir.
Bleib jetzt bloß stehen! Ok, er kommt rauf zu mir.
Die erste Stufe, dann versucht er.... Was macht er da bloß!?
Plötzlich fällt er die letzten zwei Stufen zu mir herauf und liegt vor mir.
Der Anfang einer wunderbaren Freundschaft! ^^

Von da an haben wir uns fast wöchentlich in unserer Disse getroffen, ich habe so viele nette Mädels aus seinem Freundeskreis kennengelernt, wir sind auf Festivals gefahren, abends weggegangen, haben gezockt und so manch schräge und lustige Geschichte erlebt!

Bis der Kontakt immer weniger wurde und erstmal komplett auf Eis gelegt war.
Vor ca. einem Jahr dann die Reunion.
Durch so einen komischen Zufall, da er eine meiner Freundinnen kennt und wir so wieder in Kontakt kamen.

Seither, alles beim Alten. Nicht im negativen Sinne, das ist schon gut so!
Klar haben wir uns verändert, aber wir verstehen uns trotzdem einfach immer noch dermaßen galaktisch gut, dass auch wieder solch wunderbare Geschichten zum "später Erinnern" passieren, wie die im Schwimmbad, in der Disco oder auch so manches Festival Erlebniss! ^^

Ich mag so vieles an ihm: seine gute Laune (ständig!), seine Ehrlichkeit, seine Verlässlichkeit, den Humor, die Spontanität und wir teilen die Liebe (nun gut, so extrem ist es bei ihm dann nicht) zu Flohmärkten.
Und warum er früher den Spitznamen Yogi hatte, weiß ich nicht und frage mich gerade echt: warum?


Homies for life! ^^








Keine Kommentare:

 
Sabrina | Sweetalistic