Sonntag, 4. Januar 2015

Where are all the heroes when I need them?!

Kindheit. Ein wirklich wundervoll leichter und schwereloser Begriff.
In der Kindheit handelst du unbeschwert, denkst nicht über Konsequenzen nach und darfst dich kindisch benehmen ohne schräg angeschaut zu werden.
Du spielst stundenlang mit deinem Lieblingsspielzeug ohne an die Arbeit zu denken (die gibt es ja noch gar nicht). Du verbringst die meiste Zeit mit Freunden und lachst super viel.
Eigentlich etwas wirklich wunderbares.

Doch so einfach ist es dann doch nicht.
Die Kinder von heute (und das sage ich bewusst so) haben es wirklich nicht leicht.
Sie sitzen in überfüllten Kinderzimmern, umgeben von einer Menge Medien.
Da wären: Smartphone, Laptop, Tablet, diverse Konsolen (hab ich noch etwas essentielles vergessen?).
Und ohne diese Dinger geht es ja schon fast gar nicht mehr.
Welches Kind schafft es schon einen Tag ohne all diese Dinge?!
Mein Sohn besitzt kein Handy, kein Tablet o. ä.
Ich habe eine PS 3, jedoch darf er auch hiermit nicht spielen. An meinen Laptop darf er nur mal, wenn er wegen Lego bei ebay schauen will. Spiele spielt er damit gar nicht.
Soll ich euch etwas verraten? Er kam bis jetzt super damit klar.
Warum schreibe ich dann bis jetzt?
Besser formuliert wäre wohl, ab und zu kommt er damit nicht klar. Denn dann sind Freunde bei ihm.
Das sind Freunde, die haben ein Handy, spiele auf der Konsole und sind auch sonst multimedial voll dabei.
Diese Freunde kennen und können es kaum bis gar nicht, sich hinzusetzen und einfach einmal mit Lego zu spielen. Kreativ etwas zu bauen, der Fantasie freien Lauf zu lassen. Sie spielen auch kein Brettspiel, weder mit Freunden, noch mit der Familie.
Und wenn diese Freunde bei uns zuhause sind, kann es sein, dass nach einer Stunde die Luft raus ist und den Kidis einfach nur total langweilig ist.
Die brauchen dann Unterhaltung, am besten wäre sie würde jemand bespaßen.
Ohne Witz, das ist hier normal.
Irgendwann kommt sowie so die Frage: Mama, können wir fernsehen?
Äh, lass mich kurz überlegen....... NEIN

Kinder, was ist nur mit euch los?!

Wir mussten uns früher (leider muss ich das so sagen) nicht vor die Glotze sitzen, weil wir nicht wussten was wir miteinander anfangen.
Wir haben Barbie gespielt, Szenen aus Free Willy nachgestellt, aus Stoffresten Kleider für Puppen geschneidert, UNO gespielt oder sind einfach nur mit dem Fahrrad rum gefahren.
Das sind jetzt eher die Mädelssachen, aber Jungs können genauso viel machen.

Leute, bringt eure Kinder weg vom Fernseher und den Konsolen! Zeigt ihnen die Schönheit der Natur, lernt ihnen Geduld beim Spielen von Mensch ärgere dich nicht!


Keine Kommentare:

 
Sabrina | Sweetalistic