Mittwoch, 27. August 2014

So slow it down and take it easy!

Die Geschichte endetet am Montag also damit, dass wir uns so eben kennen lernten.
Aber das wäre jetzt ein wenig vorschnell die Sache somit abzutun.
Denn da war ja noch was. Ich hatte zu der Zeit einen Freund.
Ich traf mich Montag mit dem Neuen. Er holte mich von der Stadt ab, denn ich war gerade mit einer Freundin im Cafe und wir fuhren zu ihm.
Coole Karre, Alter! Er fuhr einen schwarzen Peugeot 106 S16. Ein wenig aufgemotzt, richtig schnicke, wie ich damals fand!
Natürlich kann ich euch nicht mehr erzählen, über was wir uns unterhalten haben. Aber so dies und das höchst wahrscheinlich. Man musste sich ja schließlich kennenlernen.
Und irgendwie hat es zwischen uns gepasst.
Wir haben uns die darauf folgenden Tage auch noch getroffen und es war immer ein Spaß.
An ein Treffen kann ich mich noch besonders erinnern, denn er ist mit mir ins Parkhaus gefahren, ganz nach oben. So romantisch und so. Die Sicht da oben sollte toll sein, war aber nicht ganz so spektakulär, da gegenüber das Feuerwehrhaus stand (und immer noch steht), was doch ziemlich hoch war. Aber es war trotzdem cool!
Zu Hause wieder angekommen, hatte ich mir zum Abschied ein wenig mehr erhofft. Einen Kuss. Also sitzt man so im Auto und wartet. Was macht er? Er reicht mir die Hand und schüttelt sie. Ah!!!
Trotz diesem unromantisch Abschied wollte ich diesen Typ haben. Also entschloss ich mich mit meinem "noch Freund" Schluss zu machen.
Das war also unsere kleine Kennenlerngeschichte. Ich will noch verraten, dass ich ein paar Details streichen musste, denn das war dem werten Herr dann doch zu privat.
Und nun sind es auch schon 11 Jahre die wir zusammen sind. Crazy!





Kommentare:

Juliet Juliee hat gesagt…

Süße Geschichte :) Und noch ein Kommentar zu dem letzten Post und der Vorgeschichte: Ich schwelge auch immer in Gedanken wenn ich bestimmte Musik höre :)

Küsschen :* ♥

Ania Łuka hat gesagt…

Very nice look My Dear ;)

 
Sabrina | Sweetalistic