Freitag, 26. Februar 2016

Sehnsucht nach Ferne

Ich vermisse Italien, und im speziellen den Gardasee, wirklich ein wenig!
(Vielleicht sogar ein bisschen viel!)
Ich war immer dagegen dort Urlaub zu machen. Warum? Weil  ich Italien nicht mag. Nicht mochte!
Ich kann nicht genau sagen warum. Doch, eigentlich kann ich es schon, ein wenig.
Die Sprache. Mir viel zu hektisch. Keine Harmonie. Mochte sie eben nicht.
Zu eingebildet. Italiener sind eingebildet und überheblich. Sie sind von sich überzeugt und überzogen.
Hat sich diese Meinung geändert? Mir ist zumindest nichts derartiges sonderlich im Urlaub aufgefallen.
Und sonst noch?
Ich wollte einfach dort nicht hin. Da standen andere Orte der Welt höher auf meiner Liste, als dieses Italien. Und deswegen bin ich jetzt noch lange kein Fan davon. Aber ein wenig schon. Von diesem kleinen Ort.

Und nun hindern mich vielleicht ein paar bzw. einige Renovierungsarbeiten, die ein wenig Geld verschlingen werden. Nicht nur am Geld hängt diese Entscheidung, auch Zeit muss und soll investiert werden, damit sich etwas bewegt!

Und so muss gut überlegt werden, ob so ein Urlaub gerade möglich ist.

Die Sehnsucht nach Urlaub kommt immer dann bei mir auf, wenn mir ein Mitbringsel dieser Urlaube unter die Finger kommt.
So vor ein paar Tagen geschehen.
Das Wetter herrlich wie im Frühling und ich habe gerade meine Klamotten für den Tag gewählt, da streifte mein Blick an diesem wunderbar luftigen Seidenkleid aus Limone vorbei.
Ich habe es gleich von der Kleiderstange genommen und bin hineingeschlüpft.
Es hat so etwas wunderbar Retromäßiges!
Ein gepunktetes Jäckchen darüber, elegant mit hohen Schuhen oder lässig mit Booties.

Im Moment ist dieses Kleidchen so gar nicht geeignet, um getragen zu werden. Aber es kommen auch wieder schönere und wärmere Tage!
Und auch lasse ich es auf mich zukommen, ob, wie und wann sich dieses Jahr Urlaub ergibt!



Keine Kommentare:

 
Sabrina | Sweetalistic