Montag, 27. Mai 2013

What a mom has to do... (by Janina)


Auf meinem iPhone befindet sich eine kunterbunter Auswahl meiner Musiksammlung und Teile davon werden immer dann ausgespuckt, wenn wir mit dem Auto unterwegs sind. Da kann es passieren, dass plötzlich ein Song anläuft, der für die Ohren meiner minder-minderjährigen Beifahrer nicht geeignet ist. Zum Beispiel dieser Titel hier:



Klar, pädagogisch gar nicht wertvoll - außer für die Pädagogen an erster Stelle, uns Mamas!
Denn wer dachte, es seien doch die Mamas, die ständig besserwissen, der wird spätestens, wenn er selber Mama oder Papa ist, sehen: Ärzte, Hebammen, Schwiegereltern, Lehrer und sonstige "Experten" wissen ganz sicher viel besser als ihr, was "eine gute Mama" oder ein guter Papa unbedingt tun muss. Man bekommt die größte Verantwortung seines Lebens - und wird postwendend ständig entmündigt: "Was, dein Kind schläft bei dir im Bett?! Was, dein Kind muss alleine in seinem Zimmer schlafen?! Wie, du stillst noch?! Was, du möchtest nicht stillen?! usw."
Es ist absurd! Doch warum fällt es uns so schwer, uns nicht von diesen Attacken treffen zu lassen? Ein Beispiel: Wir hatten beschlossen, dass unsere Tochter (3 Monate) In unserem Bett schläft. Das ist praktisch, das ist schön. Außerdem ist es einfach unsere Entscheidung. Just erklärte mein Freund auch, wir hätten einen längerfristigen Plan sie in ihr eigenes Bett umzusiedeln. Als ich ihn fragte, wie dieser Plan aussehe, antwortete er: "Na, längerfristig!" Dann allerdings begann an ihm doch die Vor-Sorge zu nagen: Was, wenn wir dieses - wenn auch entzückende, doch recht egoistische - kleine Wesen niemals aus unserem Schlafgemach bekommen? Und schon versuchten wir gegeneinander, gegen das Baby und gegen alle Vernunft etwas an einer funktionierenden Situation zu ändern. Nicht, weil wir es wollten, sondern weil wir es irgendwie "mussten" (wer es nicht weiß: Das Kind wird nämlich sonst, sollte es nicht vorher von seinen Eltern überrollt werden, noch mit 18 in der Besucherritze nächtigen). Es war sicher nicht das letzte Mal, dass wir die einzig wichtige Regel im Leben (neben der mit dem Handtuch) vergessen haben: Never change a running system.
Liebe Besserwisser und Experten: Es gibt nur eine goldene Regel in Sachen Kindererziehung: Ich muss gar nichts - außer mein Kind ernähren, warm halten und ihm zeigen, dass ich es liebe. Wir wissen schon, was wir tun, und deswegen hören wir manche Songs auch nur dann, wenn die kleinen Monster schlafen - wo auch immer.
On my iPhone is a motley collection of music and part of it is always spit out when we are traveling by car. It may happen that suddenly starts a song that is not suitable for the ears of my less-minor passenger. Some of the songs are not valuable with education - except for the educators! 
Doctors, midwives, parents, teachers and other "experts" know for sure much better than we what " a good mom "or a good dad must necessarily do. You get the greatest responsibility for life- and will constantly dejected in what you are doing, "What your child is sleeping with you in bed What your child needs to sleep alone in his room What, you breastfeeding or What, you do not want??? silent? etc. "
It is absurd! But why is it so hard for us not to let it approach us? An example: We had decided that our daughter (3 months) is sleeping in our bed. This is practical and great. Moreover it is simply our decision. Just told my friend and we had a long-term plan to resettle our daughter in her own bed. When I asked him how this plan looks like, he replied: "Well, long term!" But then it began to gnaw the pros worry about him yet: What if we never get this small creature out from our bedchamber? And then we tried against each other to change something to the baby and against all reason, to a working situation. Not because we wanted to but because we somehow "had" to do it. It certainly wasn't the last time that we've forgotten he only important rule in life: Never change a running system.
Dear wisenheimer and experts: There is only one golden rule: I have nothing - except to feed my child, keep it warm and show him that I love it. We already know what we do and why we hear some songs even when the little monsters sleep - wherever.



Kommentare:

Aga Guerrero Olesinska hat gesagt…

Funny and cute picture
Kisses
Aga

www.agasuitcase.com

fran hat gesagt…

amo tu estilo nena

NEW OUTFIT IN THE BLOG: FEEL THE VIBE
http://showroomdegarde.blogspot.com.es/2013/05/feel-vibe.html

Christie Giovanni hat gesagt…

naturally pretty! :) <3

xx,
http://www.christiebluee.blogspot.com

Marta hat gesagt…

Hello from Spain: thanks for your visit to my blog dedicated to Barbies. Fashion is another of my passions. I really like your style. I became a follower of your blog. Keep in touch

Isabelle Thornton hat gesagt…

You are gorgeous! My babies always slept in my bed if they were good sleepers. With some it's a struggles with others it's it's best.
Coxo

Mlle W hat gesagt…

fun hair

Kati カティ hat gesagt…

So pretty! <3 ^^

 
Sabrina | Sweetalistic