Dienstag, 23. August 2016

A long time ago!

Als ich vor einigen Tagen abends im Restaurant saß und ich vor dem Laden drei Mädels stehen sah, vielleicht 15 - 16 Jahre alt, musste ich schmunzeln. Denn ich stand da auch vor langer Zeit mit meinen Freundinnen.

Doch der Klamotten Stil hat sich geändert. Und das finde ich rückblickend schon witzig!
Als ich 15 Jahre alt war, waren Schlaghosen modern. Ich hatte aus einem Laden in meiner Stadt mehrere Exemplare aus Satin von meiner Mom bekommen. In blau, mit Muster. Aber auch in schwarz und weiß. Natürlich hatte ich die klassische Jeans auch. Doch das waren definitiv meine Lieblinge.
Dazu trug ich meine weiß-blauen Buffalo Tower. Kennt die noch jemand?
Ich war wohl eine der ersten in meiner Stadt, die mit solchen Dingern rum lief. Etwas später bekam eine Freundin auch welche, nur um ein paar Zentimeter höher. Ich war echt neidisch, vielleicht auch ein wenig sauer.
Hahaha, das ist echt amüsant jetzt so daran zu denken! ^^


Die Oberteile waren kurz, bauchfrei. Da konnte es noch so kalt sein. Es war ja die Jacke oder der Pulli (jedoch nur solange bis man aus dem Haus war) drüber.
Die Jacke war fett. Es waren diese Bomberjacken, an den Ärmeln abgesteppt. Wisst ihr was ich meine?

Die Frisur. Zu dieser Zeit hörte ich auch gerne Marusha. Rave, Techno. Marusha war bunt, quitschig, schrill.
So hatte ich meine Haare zu mehreren Strähnen abgeteilt und dann fest gedreht. Sodass ein Knödel entsteht, der dann mit Haargummi festgemacht wurde.
Mörder!

Diese Bommel am Kopf sieht man auch in diesem Jahr ab und zu wieder und auch ich trug sowas sogar erst vor ein paar Wochen. Jedoch nur zuhause.

Was sich zu damals nicht geändert hat ist, dass sich die Mädels über Jungs aus ihrer Schule, den Schwarm, die doofen Eltern, die blöde Zicke in der Parallelklasse, die neuesten Shopping Errungenschaften, Make-Up und ähnliches unterhalten.
Und das wird sich auch nicht ändern.

Auch ist vieles wieder zurück, was damals modern war.
Die Mom-Jeans, bauchfrei (Crop Tops), Bodies, Schlaghosen in etwas gediegener Form und sicher noch einiges mehr was mir gerade nicht einfällt.
Aber mal ehrlich, auch in der Mode kann das Rad nicht neu erfunden werden und so wiederholt sich einfach nur alles. Ab und zu eine kleine Abwandlung und hier noch was Neues dazu. Doch letztendlich immer das Gleiche.
Hätte meine Mom noch ihre Klamotten von damals, verdammt, ich würde es tragen! ^^

Mein Geschmack und mein Stil haben sich in den Jahren ver- und geändert.
Ich bin nicht mehr das Mädchen von damals. Das wäre ja auch schlimm, hätte ich mich nicht verändert.
Und so hat jedes Jahr, jeder Trend, das Neue und das Alte sein Gutes!

Ich möchte die Zeit von damals nicht missen!
Immerhin haben sie mich zu dem gemacht, was und wer ich jetzt bin!

Da trage ich doch tatsächlich wieder Latzhose!

Keine Kommentare:

 
Sabrina | Sweetalistic