Donnerstag, 10. Oktober 2013

The devil in me (by Franzi)

Letzte Woche hatte ich das große Vergnügen in der Ravensburger Clubnacht den Electro-Künstler Jan Blomqvist kennenzulernen. Er legte seine leichten Electro-Beats im Schwörsaal auf, was ein gelungener Kontrast war. Der Schwörsaal, ein Raum mit alten Holzbalken an der Decke und frei stehend im Raum, vorne eine Bühne auf der Jan Blomqvist die Anwesenden, einschließlich mich, zum Tanzen brachte.  Obwohl ich nicht so der große Electro- Fan bin, hat mich seine Musik irgendwie ein Stück weit bewegt. Es ist eine sehr leichte Musik, bei der man beim Tanzen die Augen schließt und einfach nur mit der Musik mit fließt. Ich kann euch nur raten, mal bei ihm reinzuhören und wünsche euch ein genauso umwerfendes Musikerlebnis, wie ich es hatte! 

Last week I was at the Ravensburger club night and there I meet the great electro-artist Jan Blomqvist. He put on his light electro beats in the Schwörsaal which was a great contrast. The Schwörsaal is a room with old wooden beams on the ceiling and free standing in the room, on stage Jan Blomqvist and I was ready to dance. Although I'm not a big fan of Electro but this piece of his music has moved my heart. It is a very light music. You close your eyes while dancing and just flow with the music. I can only say, listen to him and I wish you an equally dazzling musical experience as I had!

Jan Blomqvist - Something Says (Original Mix)

Oliver Koletzki feat. Jan Blomqvist - The Devil In Me

1 Kommentar:

Jackie Harrison hat gesagt…

It sound like a unique experience.
http://tifi11.blogspot.com

 
Sabrina | Sweetalistic