Dienstag, 22. März 2011

Verletzt

Kannst du es spüren tief in dir,
so wie ein wild gewordenes, ängstliches Tier.
Empfindungen so grauenvoll, erst ungekannt, dann wieder anders toll.
Dieses Gefühl dich übermannt. 
So als hättest du nichts anderes gekannt.
Es zerreist die Seele tief in dir. 
Du musst es finden, jetzt und hier.
Gewalt anzuwenden wäre nicht gut. 
Du wärst jemand der etwas Falsches tut.
Was wenn es dich ganz fürchterlich zerreist, kann es sein, dass dein Herz dann vereist?
Kämpfe an, lass dich nicht nieder. Steh auf, immer wieder.
Verletzungen des Herzens sind das Letzte. Ich weiß, dass das Herz den Frieden schätzte.
Der, der dir das angetan hat ist einfach nur schwach.
Versuch ihn auszustechen wie in einem perfekten Schach.
Versuch nach all dem zu vergeben, denn du musst trotzdem weiter leben.
Es macht dich nur stärker und wertvoller.
Du  wirst sehn, das Gefühl kommt und macht dein Leben somit noch toller.
Nimm es mit in dein Leben, denn es wird noch mehr davon geben.
(from me)

Can you feel it deep inside you,
has become like a wild, frightened animal.
Horrible feelings so only unknown, then great otherwise.
This feeling overwhelms you.
As if you had nothing else known.
It rips the soul deep inside you.
You have to find, here and now.
Use of force wouldn't be good.
You're somebody who does the wrong thing.
What if it rips up all terrible, can it be that your heart gets frozen?
Fighting on, don't let yourself down. Get up, again and again.
Injuries of the heart are the last. I know that the heart was estimated by the peace.
The one who did this to you is just plain weak.
Attempt to outdo him as in a perfect chess.
Attempt to forgive after all, because you still have to live on.
It makes you stronger and more valuable.
You will see, the feeling comes and makes your life greater.
Take it into your life, because there will be more of it.


Keine Kommentare:

 
Sabrina | Sweetalistic