Dienstag, 2. April 2013

It's only the way you move that shows your attitude

Aufgrund eines wirklich interessanten Posts von Rotschopf, die über Mode und deren TrägerInnen geschrieben hat, wollte ich dazu auch meine Meinung Kund tun.
Was macht Mode mit Menschen? Generell heißt es ja: "Kleider machen Leute" und ich gebe dem Sprichwort zu einem gewissen Punkt Recht. Denn die Kleidung, die du trägst, macht dich zu etwas ganz Besonderem und zeigt auch ein wenig von deiner Persönlichkeit. Die Kleidung kann also deine Einstellung offenbaren. Deine Einstellung gegenüber der Gesellschaft, gewissen Klischees oder Vorurteilen.
Leider wirst du mit bestimmter Kleidung aber auch sehr schnell in eine Schublade gesteckt, in die du vielleicht gar nicht gehörst, oder der du gar nicht angehören willst.
So bist du sehr schnell eine Tussi, ein Punk, ein Rocker, Öko oder Spießer u.v. m.
Es gibt viele Schubladen, die geöffnet und du hineingesteckt werden kannst.
Es gibt aber auch noch die, die weniger in einer dieser differenzierten Schubladen Platz nehmen können, das sind dann die "Massenmode-TrägerInnen".
Da hätten wir die heiß geliebte H&M und Primark Ware. Günstig und trendy. Ob damit jeder 3. rum läuft, egal! Hauptsache leistbar und In. Individualität wird hier eher klein geschrieben. Aber bei den jungen Mädels schafft das sicher auch ein Stück Sicherheit und Zugehörigkeit. "Meine Freundin trägt das selbe oversized Shirt, oh wie geil!"
Partnerlook ist mit 15 noch völlig in Ordnung. Was später nun mal wirklich nicht mehr geht.
Kleidung macht auch selbstbewusst, denn wer mit den hippsten Klamotten auftritt, sichert sich die Blicke der anderen und das kann dir schon auch ein gutes Gefühl geben.
Aber auch muss ich sagen, gehört für mich ein bestimmtes Quäntchen Selbstbewusstsein dazu, um überhaupt ausgefallene und individuelle Kleidung tragen zu können. Denn nicht jeder traut sich das. Sich trauen anders auszusehen.
Ich merke, das ist ein Thema, da könnte ich noch Zeilen über Zeilen füllen, doch möchte ich hier Schluss machen.
Ich bin gespannt, was ihr darüber zu berichten habt und was eure Meinung ist.

Due to a really interesting post from Rotschopf who has written about fashion and their makers I also wanted to talk about that.
What makes fashion with people? Generally it goes: "Clothes make the man" and I give the proverb to a point right. For the clothes that you wear makes you special and shows a bit of your personality. The clothing can thus reveal your attitude. Your attitude towards the company, certain stereotypes or prejudices. So you are very quickly a chick, a punk, a rocker, eco or philistine or something else. There are lots of drawers that can be opened and you can put into it. Since we have the beloved H & M and Primark goods. Cheap and trendy. Whether it every 3rd is running around in the same clothes. The main thing in affordable and. individuality isn' so important. But for the young girls that creates certainly a bit of security. "My girlfriend wears the same oversized shirt, so cool!" Matching outfits with 15 is OK but not when you are older. Clothing also makes confident because who is occurring with the hippest clothes, secures the gaze of others and that can give you just a good feeling. That's an interesting issue and I can talk about that so long. I'm curious what you have to tell about it and what is your opinion.



1 Kommentar:

fran hat gesagt…

your style is very very nice!

NEW OUTFIT: SHIRT + SWEATER
http://showroomdegarde.blogspot.com.es/2013/04/shirt-sweater.html

 
Sabrina | Sweetalistic