Donnerstag, 31. Dezember 2015

Almost over und fast vorbei

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Die letzten Stündlein des Jahres 2015 laufen ab.
In zwei Stunden kommt Ingo zu uns, wir feiern traditionell bei uns. Zumindest ist es schon eine Art Tradition geworden.
Es ist diesmal eine kleine Minirunde, nur wir Vier.
Mit leckerem selbst gekochtem Essen (es gibt Spaghetti Bolognese und Süßkartoffelsalat mit Limetten-Chili-Dressing), Poker und Musik.
Klein und gemütlich. Und so lassen wir das Jahr ausklingen.

Ich wünsche mir für das neue Jahr nichts besonderes.
Ich möchte wieder reisen, Zeit mit den Liebsten verbringen (Familie ebenso wie Freunde), die kleinen und wundervollen Momente genießen.

Habt einen tollen und schönen Abend und feiert mal richtig!
Und habt einen nicht-verkaterten Morgen! ^^

Happy New Year, ihr Lieben!


Weiterlesen »

Dienstag, 29. Dezember 2015

Mein Jahr 2015: ein Rückblick

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Das Jahr 2015 ist bald vorüber.
Nur noch wenig bleibt uns davon übrig und wir starten in ein neues Jahr. 2016.

Es war mein erstes Jahr seit laaangem, in dem ich wieder einmal gereist bin. Wenn auch nicht weit, aber ich war wirklich im Ausland. Ich kam endlich mal wieder raus aus Deutschland.
Und das ging mir ab.

Januar
Eine meiner liebsten Freundinnen heiratete im Mai in Frankreich und ich durfte bei der Hochzeitskleidwahl dabei sein.
Ich habe noch nie so viele Glitzer-Glamour-Tüll-Puff-Puff-Kleider auf einmal gesehen wie an diesem Marathon-Probiertag! ^^
Mein Favorit ist es zwar dann nicht geworden (ein langes Kleid mit Dip Dye-Tüllrock), doch die Braut sah in ihrem knielangen retro Kleid einfach bezaubernd aus!
Leider konnte ich bei der Hochzeit nicht dabei sein. Das macht mich immer noch ein wenig traurig, schnief!


März
Im März ging es dann an den Gardasee. Vier Tage bei herrlichstem Wetter! Hier habe ich mich dann auch in das kleine Dörfchen Limone verliebt!
Diese Gassen, die Berge, Riva, die Burg, der See! Und mein kleines Highlight der Skorpion im Bad! ^^


April
Das war der Monat, in dem wir (Fuxxe, Simone und ich) nach Linz fuhren, um uns das Konzert von Deichkind reinzuziehen. Eine mega Show! Immer wieder hauen mich die Jungs vom Hocker!
Und Linz, ich mag Linz! Es hat Charme! Aber für einen Tag eigentlich fast zu kurz, um es richtig genießen zu können. Der Dom, die Linzer Torte, die Cafes.
Linz, dich komme ich nochmal besuchen!


Mai
Unser zweiter Familienurlaub.
Diesmal ging es nach Kroatien, Premantura.
Es lief alles irgendwie nicht so wie erwartet, gab es doch anfangs ein paar Wirrungen mit der Unterkunft.
An sich ist Kroatien ganz nett, wir waren aber wohl einfach nur am falschen Fleck.
Mein Highlight in Kroatien: das Colloseum in Pula


Juli
Ich habe mein erstes großes Nähprojekt begonnen. Die Fuxx-Decke!
Und sie ist mir gelungen! Ich bin ein wenig stolz darauf!


August
Ich habe das Großprojekt Garten in Angriff genommen. Der Garten ist einfach so groß und es fehlt noch das Konzept. Aber immerhin wurde der erste Schritt getätigt.


September
Das war wohl einer meiner schlimmsten Monate in diesem Jahr.
Ich bekam im August für meine Katze fälschlicherweise die Diagnose Leukose. Dies ist ein Todesurteil. Etliche Tierarztbesuche und sogar ein Wechsel des Tierarztes standen bevor. Und das war dann auch die beste Entscheidung, die  ich in dieser Sache treffen konnte! Denn nur durch die sorgfältige Untersuchung des neue TA konnte die Diagnose Leukose widerlegt werden.
Ich bin immer noch wütend auf meinen alten Tierarzt, das kann man sich wohl denken! Denn hätte ich mich auf dessen Aussage verlassen, hätte ich wohl seit ein paar Monaten meine Kleine nicht mehr!
Ich bin dankbar und froh, dass sich alles zum Guten gewendet hat! Und ich habe daraus gelernt, sich immer eine Zweitmeinung einzuholen!


November
Der Monat mit den stressigsten Urlaubstagen überhaupt!
Erst Pesciera am Gardasee, dann Wien mit Franzi.
Puh! Nie wieder!


Mädelsurlaub. Franzi und ich machten unseren ersten gemeinsamen Trip nach Wien.
Ein paar kurze Tage mit vielen Eindrücken und ein wenig Muskelkater. Aber es war schön! Würde ich zwar nicht mehr machen, da ich ja kurz davor erst von meinem Gardasee Urlaub nachhause kam, aber Wie ist einen Besuch wert.


Und sonst noch so?
Ich habe viel genäht. Zwar habe ich mir bei Weitem nicht so viel Zeit dafür genommen, wie ich mir vorgenommen hatte, aber ein bisschen zumindest. Tabaktaschen, Wendebeutel, meinen oversized Shrug (den ich so wahnsinnig gerne trage!) und noch anderes Kleinzeugs.

Mein Jahr war ereignisreich und wirklich schön!
Ich bin gespannt, was das neue Jahr für mich bereit hält!
Weiterlesen »

Samstag, 26. Dezember 2015

Lasst uns froh und fröhlich sein....

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Jetzt sind die Weihnachtsfeiertage auch schon wieder fast um.
Die Tage sind so schnell vorüber gegangen. Nicht, dass ich das ganze jetzt vermissen würde, nein, aber die Zeit rinnt einfach davon!
Wo ist sie hin?!
Ich will nur nicht, dass die freien Tage vorbei sind!
Doch diesmal geht alles irgendwie viel schneller. Kommt mir jedoch nur so vor.
Schon komisch, diese Sache mit der Zeit.

Weihnachten war ganz nett. Nichts besonderes, einfach normal.
Tanne geschmückt, Auflauf gegessen, Bescherung.
Den Nachbarn zum Dank (ich hatte mich vor einer Zeit selbst ausgesperrt und wurde dann vom Nachbarn zu meiner Mom gefahren, die einen Ersatzschlüssel hatte) Veilchen-Whoopie Pies mit Sahnefüllung gebracht.
Am ersten Weihnachtsfeiertag einen wundervollen Isar-Spaziergang gemacht.
Und heute Frau Mama besucht. Auch hier sind wir bei diesem herrlichen Sonnenwetter an der Isar spazieren gegangen.

Und morgen wird gefeiert.
Eine Überraschungsparty für den Freund. Und ich kann das jetzt schreiben, weil er meinen Blog nicht liest. Das weiß ich, weil immer jeder Bescheid weiß (was ich so schreibe und so los ist bei mir), nur eben er nicht.
Also kein Stress! ^^
Erst Essen gehen, dann ins Pub und ins Kino. Anschließend wieder ins Pub. So der Plan.
Mal sehen wie lange die alten Leute durchhalten! ^^
Ich freue mich jedenfalls schon euch alle wieder zu sehen!
Let's rock the party (oder so)!



Weiterlesen »

Mittwoch, 23. Dezember 2015

Under the Salina skies

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Seid ihr schon Weihnachten? Ich meine so in Stimmung für Weihnachten?
Wie viel Grad hatte es heute? Ca. 9-10° C und strahlender Sonnenschein.
Und vor zwei Jahren? Da hatten wir 12° C. Auch nicht besser! So für den Winter gesehen. Zumindest für das, was wir uns unter Winter vorstellen.
Einen Tag vor Weihnachten kann man so nicht in Stimmung kommen, genau wie vor einem Jahr.
Wer es nicht glaubt, hier lesen.
Wie das Wetter vor einem Jahr war, kann ich nicht sagen. Das weiß Facebook leider auch nicht...

Und so träume ich von Sommerurlaub und versuche mich irgendwie seelisch auf morgen vorzubereiten, einzustimmen.
Es mag mir nicht sonderlich gelingen.

Auch bringt mich noch ein Weihnachtsgeschenk zur Verzweiflung!
Gerade versuche ich mich an meinem ersten Wende-Wickelkleidchen für die kleine Dame und ich komme mit der Anleitung so gar nicht klar! Nähanleitung für Anfänger? Hahaha!
Mir fehlt wohl einfach das logische Denken, wie ich was zusammennähen muss und was wie wenden um dann sonst noch was zu machen ist.

Ach, ich träume weiterhin von Sommer- und Sonnenurlaub! Ich plane in Gedanken meinen Irland Trip! ^^
Weit davon entfernt sind wir doch eigentlich eh nicht, vom Sommer.
Vielleicht werden es ja morgen 20° C, dann hole ich die Gartenmöbel raus und lege mich mit einem Cocktail in die Sonne! Wunschdenken darf ja noch erlaubt sein.

In diesem Sinne, genießt noch euren Abend, meine Lieben!


Weiterlesen »

Dienstag, 22. Dezember 2015

Ich und Franzi und das schon lang

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Heute gibt's endlich mal einen neuen Teil aus der Freunde Ecke.
Ich möchte euch heute Franzi vorstellen.

Unsere Freundschaft begann vor ca. 6 Jahren.
Wir lernten uns während des Studiums kennen. Ich saß so schräg neben ihr und ich hatte anfangs nur Augen für ihren Ausschnitt.
Nimm mir das jetzt nicht übel, meine Liebe, aber da konnte man gar nicht anders! ^^

Wir lernten uns besser kennen, unterhielten uns immer mehr in den Pausen und verstanden uns wirklich gut. Wir trafen uns irgendwann auch mal Nachmittags auf nen Kaffee.
Das Studium schweißte zusammen und so verbrachten wir etliche Lernabende zuhause vor Skype (mit ebenso etlichen Gläsern Wein) und auch bei dir. Ich übernachtete während dieser Zeit auch des öfteren bei dir, wir unternahmen vieles und teilten auch so manches Geheimnis.

Ich erinnere mich noch an die WM Zeit, als wir uns das Spiel im Englischen Garten in München ansahen, die Bar Besuche im Vito in Freising, unsere Mädelsabende oder das gemeinsame Shopping und lernen.

Abschlussfeier, 2012

Ich erinnere mich noch an unseren Staatstheater Besuch. Wir wollten uns Der Gott des Gemetzel ansehen, sind aber erstmal schön falsch in die Staatsoper. Hier ist die Toilette ja schon ein Highlight! Ich kam mir schon leicht underdressed vor, bei all den aufgetarkelten Damen und derweil waren wir einfach nur falsch abgebogen! 
Das Stück war jedenfalls spitze! 

2010 waren wir gemeinsam bei dem wohl regenreichsten Sommernachtstraum ever! Wolkenbruch und Weltuntergang! Ich hatte sogar Wasser in meinen Stiefeln!

Sommernachtstraum 2010, München

Zur Geburtstagsfeier unseres damaligen Studiendirektors haben wir Kleider in meinem Bad anprobiert. Kannst du dich daran noch erinnern? Wir haben uns mit Klamotten und  Schuhen in die Badewanne gelegt! ^^
Wer dazu den Post lesen will, liest hier.

Badewannen-Foto-Tag, 2011

Tja und nach unserem Studium hat es uns doch ein Stück auseinander gerissen. Du bist nun stolze 350 km weit weg von mir und wir sehen uns dementsprechend selten. 1x im Jahr, wenn wir Glück haben und was zusammen geht.
Ich habe dich in Lindenberg, am schönen Bodensee, besucht. Das ist jetzt schon wieder zwei Jahre her! Nachlesen kann man das hier.
Aber erst vor kurzem haben wir uns dann endlich (nach langem Wollen, aber doch nie gemacht/geschafft) gemeinsam auf eine Reise nach Wien begeben.

Wien, 2015

Sogar schon Gastposts hat sie hier geschrieben. Zu lesen gibt es die hier und hier.
Sie hat's doch wirklich drauf, das mit dem Schreiben, oder?
Und auch ich habe schon einen Post über unsere Freundschaft verfasst, hier.

Wir

Und auch die etlichen Besuche mit Singstar, Wein und Tequila! ^^

Und da darf man dann auch so aussehen! Ganz bestimmt sogar! ^^

Das ist der Wahnsinn, wenn ich so zurückblicke, wie viele Erinnerungen wir teilen!
Eieiei, das waren noch Zeiten! Die liegen jetzt auch schon wieder ein paar Jährchen zurück!
Auf die nächsten paar Jahre, oder Fanzi!? ^^




Weiterlesen »

Sonntag, 20. Dezember 2015

Chia-Beeren-Marmelade mit Veilchen

4 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
So ein ichmussdannmalabnehmen-Plan beinhaltet auch die Umstellung der Ernährung.
Ich mag Pizza, auch Döner, lecker Knödel und Kuchen sowie so!
Doch all dieses leckere Essen und nun mal so gar nicht gesund.
Und so habe ich für mich die Chia Samen entdeckt. Na gut, wirklich entdeckt haben sie die Mexikaner und das schon vor rund 5000 Jahren.
Die Mayas nutzten sie als Lebens- und Heilmittel. Dort bedeutete das Wort Chia soviel wie Kraft.
Und wenn das mal nichts zu bedeuten hat!

So gibt's bei mir in den Pausen Chia-Samen Veilchen-Pudding mit Himbeeren.
Richtig lecker!
Man muss die Konsistenz des Puddings natürlich auch mögen. Manch einer mag sagen: Klar, wer Rotze mag?!
Ja lieber Ingo, ich mag das Zeug und beim nächsten Besuch gibt's dann auch für dich ein Schälchen Rotze!


Die Tage habe ich mir dann noch Chia-Beeren-Marmelade mit Veilchen selber gemacht.
Der Unterschied zu normaler Marmelade: viel weniger Zucker!
Und wie schmeckt's? Einfach Yummy! Eben mal

Wer jetzt Lust bekommen hat sich auch mal so was mit Chia-Samen zu machen, das Rezept zum Pudding gibt's hier und das zur Marmelade hier.
Wer überhaupt an Rezepten mit Chia-Samen Interesse hat schaut hier. Eine Menge an den verschiedensten Rezepten, von Hauptgerichten über Salaten und Desserts.
Einfach inspirieren lassen!




Weiterlesen »

Samstag, 19. Dezember 2015

No plan what to do

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
In letzter Zeit ist es hier im Blog ganz schön ruhig geworden.
Die Posts kommen in immer größeren Abständen und wirklich Lust zu schreiben hab ich auch nicht. Zumindest derzeit nicht.

Diese Unregelmäßigkeit merkt man auch im Verlieren von Lesern.
Keine Ahnung, aber ich glaube, ich weiß selbst nicht so ganz wie das hier weitergehen soll. Mir fehlt ein wenig das Konzept, wenn man das so nennen kann.
Mein Blog ist eine Mischung aus allem, vielem und vielleicht sogar nichts.
Es ist kein Reiseblog, kein DIY Blog, kein Interior Blog und kein Tussi-Lifestyle Blog.
Und doch ist er von all dem genannten ein wenig.
Das mag vielleicht ein wenig zu viel des ganzen sein. Ich weiß es nicht.

Und jetzt? Keine Ahnung.
Vielleicht bin ich auch einfach nur mit der Gesamtsituation unzufrieden.
Ich weiß auch nicht, ob die Lust am Schreiben wieder zurück kommt.

Planlos, so kann man meinen derzeitigen Zustand bezüglich des Blogs bezeichnen.
Was also tun?
Vielleicht hier alles platt machen, also aufhören, löschen, neu starten dder ganz aufhören?
I don't know what do to.




Weiterlesen »

Samstag, 12. Dezember 2015

Let's do it - again

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Bald steht  Weihnachten vor der Tür und soll ich euch sagen, ich bin gar gar gar nicht in Weihnachtsstimmung!
Keine Weihnachtsdeko, sogar Nikolaus habe ich vergessen.
In keiner Weihnachtsgeschenke-kaufen-Laune. Nichts.
Ich gebe dem Wetter die Schuld, obwohl ich mich darüber ja echt nicht beklage! Es ist ein Traum!
Ich mag es kalt sowie so nicht!

Und trotzdem sollte ich mir langsam mal Gedanken über Geschenke machen und überhaupt.
Gerne würde ich mein schickes rotes Kleines (nicht das schwarze Kleine) anziehen, aber darin würde ich wohl ein wenig schwanger aussehen ^^ (vielleicht pinselt mir dann die Dani meinen Bauch auch so toll an?!)

Also muss ich doch wieder etwas tun, diesmal ist es ernst!

Da fällt mir gerade das Gespräch mit einer Freundin von gestern ein.

Du willst also abnehmen?
Ja. Ich hab 3 Kilo zugenommen.
Aber das sieht man nicht. Ich sehe nichts.
Doch. Ich passe ja auch in manche Hosen nicht mehr rein, also muss es so sein. Außerdem sagt es auch die Wage. Ich geh seit Montag wieder joggen. Und versuche auch gerade das mit meiner Ernährung in den Griff zu bekommen.
Also, ich habe da eine Freundin, die hat eine Eiweiß Diät gemacht. Die hat krass abgenommen, aber gesund ist das nicht! Außerdem ist da schnell der Jo-Jo Effekt da.
Na, ich esse ja nicht nur noch Eiweiß, sondern versuche einfach auf den ganzen schnell-gemacht-Scheiß zu verzichten. Viel Gemüse, Obst, Ei auch mal. 
Du brauchst aber Kohlenhydrate, damit dein Hirn gut arbeiten kann und dass du auch Sport treiben kannst.
Ok, aber das mach ich ja eh nicht. Ich verzichte ja nicht komplett auf Kohlenhydrate. Das könnt ich ja gar nicht!
Außerdem, das muss ich dir jetzt schon mal sagen, das ganze Extreme, jetzt eine Zeit lang zu joggen und all solche Dinge und dann wieder nichts, das bringt auch mal gar nichts!
(Bäm) Klar, da hast du schon recht.
Versuch lieber einmal in der Woche Sport zu treiben. An einem bestimmten Tag. Und komme was wolle, du machst trotzdem Sport! Und das ziehst du auch das ganze Jahr über durch. Frühling bis Winter.
Hm, effektiver wäre es auf jeden Fall, da gebe ich dir recht. Ich werde mal versuchen das durchzuziehen.

Ja und wie ist es dann wieder?! Madige Vorsätze und kein Durchhaltevermögen!
Bei euch ist das anders? Ich bin neidisch, gerade wenn es um Sport geht.

Und weil ich jetzt so frustriert bin, gönne ich mir eine Tafel Schokolade!

Weiterlesen »

Dienstag, 8. Dezember 2015

Dicker Bauauauch

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Zur Weihnachtszeit isst man immer mehr. Das geht aber im neuen Jahr dann auch wieder runter. Da gibt's dann ja nicht mehr so viel und so gutes Essen.

Sicher, da hast du recht, aber ich esse ja gerade nicht nur zur Weihnachtszeit (außerdem: wo ist diese Weihnachtszeit?!) so viel, ich esse überhaupt viel zu viel ungesundes!
Und genau das macht's! 
Ich hab zugenommen! Ganze drei Kilo! Die kenne ich. Die Hose passt nicht mehr, das Kleid spannt.
Es ist gar nicht schön!
Und wer ist schuld?!? Na der innere Schweinehund, wer denn sonst!
Der ist verdammt oft bei mir, der wohnt ja schon dauerhaft bei mir und hat es sich so richtig gemütlich gemacht.

Doch ich will ihm jetzt sagen, dass er echt nicht mehr bleiben kann.
Ich will, dass er geht! Ganz weit weg, für eine lange Zeit. Zumindest erstmal sollten wir uns trennen.
So geht das echt nicht mehr weiter! Wir brauchen eine Pause. 

Und so rede ich nun schon den ganzen vergangenen Sonntag mit ihm.
Wie wir uns einigen werden, kann ich noch nicht genau sagen. Aber morgen ist ein neuer Tag.
Wir werden sehen!

Deichkind hat ja bekanntlich für jede Lebenslage die passende Mucke parat und so gibt's passend dazu zum schwabbel Körper Dicker Bauch




Weiterlesen »

Freitag, 4. Dezember 2015

Neues DIY: Pinsel-Etui und Tabletthülle

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich hatte jetzt lange keine Lust mehr zu nähen. Zumindest nicht so viel Lust, dass ich mich wirklich vor die Maschine gesetzt hätte und etwas genäht.
Dafür war ich entweder zu müde oder es war mir einfach zu kalt da in meiner Nähgalerie.
Es kommt auch noch hinzu, dass ich nicht wirklich viel Platz auf meinem Tisch habe. Der Stoff liegt immer überall und am Boden ist nicht mal viel Platz zum richtigen Schneiden.
Das nervt und darum macht es auch nur halb so viel Spaß!
Doch das soll sich mit der Renoviererei ja ändern.
Die neu verputzte Wand sieht ja schon mal gut aus!
Jetzt müsste nur noch die Treppe verkauft werden und die neue kann her!
Das wird so toll! ^^

Und doch hat mich die Nählust überkommen und ich habe zwei kleine Teilchen genäht.
Einmal ein Pinsel Etui und eine Tabletthülle.
Für mein Tablett ist die Hülle zu groß. Auch das Anbringen des Endlosreißverschlusses hat mich echt gefuchst, aber es hat dann doch irgendwie geklappt.

Heute habe ich mir dann noch einen super weichen Jersey Reststoff im Stoffladen gekauft.
Daraus soll ein weiterer oversized Shrug werden. Der wird dann voll retro! Aber lasst euch überraschen!
Und jetzt bestell ich mir endlich meine Overlock Nähmaschine! ^^ Wird aber auch Zeit!

Weiterlesen »

Donnerstag, 3. Dezember 2015

That's my hood, that's my neighbourhood

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich wohne seit ca. acht Jahren im Haus meiner Frau Mama.
Und nein, ich wohne nicht mit meiner Frau Mama zusammen. Diese Frage wird mir nämlich immer anschließend gestellt.

In diesen acht Jahren habe ich es noch nicht geschafft mich auszusperren. Warum auch, hatte die Haustüre doch eine Klinke, die ich einfach nur drücken musste und schon war die Tür offen.
Seit ca. einem Jahr habe ich einen neuen Eingang. Keine Klinke mehr, die einfach nur gedrückt werden will, dass sie offen ist.
Wäre doch auch zu einfach.
Und so brachte ich dann am Samstag Nachmittag Papier raus in die Tonne oder ich wollte es zumindest. Denn gerade als ich einen Schritt über die Türschwelle setzte, machte es hinter mir auch schon Plock und die Tür war zu!

Ich draußen. Kein Schlüssel. Keiner im Haus. Und seit neuestem auch keine Oma mehr als Nachbarin, die einen Ersatzschlüssel hat.
Ich hab erstmal das Papier liegen lassen. Wohl der Schock.
Nach kurzer Überlegung bin ich zur Nachbarin rüber und habe ihr die kurze Geschichte erklärt. Sie hat mir ihr Telefon gegeben und ich konnte.... ja wen denn eigentlich?..... die Menschen anrufen, die einen Ersatzschlüssel hatten.
Das sind gar nicht mal so wenige. Schlecht nur, wenn man von keinem die Telefonnummer auswendig weiß!
Gott sei Dank dem technischen Fortschritt!
Leider weiß ich seit Erfindung des Handys und dem Adressbuch so gut wie keine Nummer mehr auswendig (außer meine eigenen).
Das Telefonbuch der Nachbarin war schon etwas veraltet (etwa 10 Jahre) und die Auskunft konnte ebenso keine Auskunft geben.
Und nun?!
Der Sohn der Nachbarin hat mir angeboten, mich zu Frau Mama zu fahren (ca. 20 km), um dort den Schlüssel zu holen.

Das war eine super nette Aktion!
Als Dank bekommt die Familie beim nächsten Besuch ihres Sohnes einen leckeren Kuchen vorbei gebracht!

Und weil ich mich nochmal bei der netten Nachbarin bedanken wollte, habe ich gestern bei ihr geklingelt.
Sie bat mich gleich herein und wir haben ein Schnäpschen (Amaretto) getrunken.
Da dieser uns beiden zu süß ist, gab's dann noch einen Ouzo. Anschließend noch einen und dann noch einen und noch einen.
Ehrlich, die Frau ist ja mal ne Schau! Die hat mir aus ihrem Leben erzählt, hin und wieder mal geflucht und sie mag gerne Ouzo trinken.
Das war ja wirklich amüsanter Nachmittag! ^^

Leider ist der Zusammenhalt in unserer Straße bzw. sich gegenseitig Hilfe anbieten kaum vorhanden.
Es kennt kaum mehr einer den anderen.
Derweil wäre es doch schön und auch praktisch, wenn man sich etwas besser kennen würde, sich gegenseitig helfen und vielleicht ab und zu mal ein kleines Straßenfest feiern würde!

Doch das bringt unsere Zeit mit sich in der wir leben.
Jeder ist nur noch für sich, wir haben keine Zeit und auch keine Lust.
Vielleicht organisiere ich ein kleines Winter- bzw. Weihnachtsstraßenfest. Mit Glühwein und Punsch, Kuchen oder Gegrilltem.
Jeder steuert etwas bei, man lernt sich kennen und vielleicht findet man den anderen doch nicht so komisch und blöd wie man immer dachte!

Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic