Dienstag, 30. September 2014

Won't you stay?!

4 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Das menschliche Herz kann an so manch tierischem Gefährten hängen.
Ein Verlust ist schmerzlich für so ein gebundenes Herz, das sich daran so gewöhnt hat, ein so liebes Tier um sich zu haben.
Ein kleiner Teil ging verloren und wird nun ganz arg vermisst!
So schrecklich traurig fühlt sich das Herz.
Doch auch kommt die Zeit, da ist es bereit für Neues. Bereit eine neue Bindung einzugehen, ein Stück von sich zu verlieren und zu verschenken.
Möchte das Herz doch auch wieder ein klein wenig tierische Freude haben!
Und so bekommen Lina und Mina am Wochenende ein neues Zuhause, hier in meinem Heim.
Doch der Verlust ist deswegen noch lange nicht überwunden! Viel zu grausam war der Abschied und ich mochte sie einfach viel zu sehr!

Wie sehr vermisse ich es, dass sie ihren Kopf an meine Stirn drückt! Ich vermisse es, sie allabendlich neben mir auf der Couch liegen zu haben und sie beim Dösen und Schlafen zu beobachten! Ihr Schnurren fehlt mir! Die Schnur am Boden dahinzuziehen und sie jagt ihm nach, schnappt es sich selbst, wirbelt es in die Luft und springt wie ein Gamsbock umher, herrlich!

Mein Katerchen übernimmt derzeit die Tröster-Rolle, bringt er mir doch fast täglich einen kleinen Mäuseimbiss und schläft täglich auf meiner Couch.
Wohl hat er es gemerkt, dass Miezi nun fehlt. Vielleicht will er mich durch seine Nähe ein wenig aufmuntern.
Und nun habe ich doch auch ein wenig ein schlechtes Gewissen, möchte ich ihm durch die neuen Kätzchen nicht seinen Platz nehmen! Wir werden sehen, wie er sie annimmt.


Weiterlesen »

Mittwoch, 24. September 2014

It's easier than you think

3 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Der erste Arbeitstag am neuen Arbeitsplatz. Neue Kollegen, neuer Ort, alles neu!
Huh, da fühlt man sich wieder wie am ersten Schultag, wie ein kleines Kind!
Der erste Tag hat mich ein wenig erschlagen, waren es doch auch viele Informationen! Doch langsam, langsam spielt sich alles ein und man findet schon seinen Weg.
Und nun ist auch schon wieder über eine Woche vergangen.
Es ist alles gar nicht so schlimm, wie erst gedacht! Und es steht mir sicher noch ein aufregendes Jahr bevor!

So, und weil schon so vieles neu ist, gibt es hier im Blog auch etwas Neues.
Vielleicht ist es dem ein oder anderen schon aufgefallen - ich habe einen neuen Header bekommen. Erstellt hat mir diesen Suvarna von Suvarna Gold
Wie findet ihr den neuen Header?
Schlicht, klassisch, passend zu den Farben des Blogs. Nur Schrift, ohne Bild. Ich mag es!
Und weil Suvarna so nett ist und mir jetzt schon den 4. Header gebastelt hat, stelle ich doch auch gerne nochmal ihren Blog vor.
Auf Suvarna's Blog findet ihr Outfitposts, Reviews und sie stellt regelmäßig ihre erstellten Header vor. Besucht ihren Blog doch mal!
Falls ihr also auch einen neuen Header haben wollt, schreibt ihr einfach!

Ich sage auf diesem Wege nochmals DANKE, liebe Suvarna!


Weiterlesen »

Freitag, 12. September 2014

I'm a crazy cute bunny!

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Immer wenn liebe Freunde Geburtstag haben, werde ich ein wenig kreativ und der Nähfinger zuckt!
So entstand vor gut 1 Woche ein kleiner, verrückter und doch ganz lieber Hase.

Hier habe ich mich das erste Mal im Sticken versucht und dem Hasen ein schlafendes Gesicht geschenkt.
Die Bäckchen sind diesmal Knöpfe und nicht aus Filz. Auch das grüne Herz ist ein Knopf aus Holz. Mir gefällt diese Variante! Musste ich auch den Filz nicht erst zurecht schneiden.
Und es bekam noch ein Pom Pom-Schwänzchen!

Das Häschen hört auf den Namen Simmi und passt einfach super zu seinem neuen Besitzer.
Vielleicht ist Simmi ihr ein kleiner Glücksbringer und zaubert ihr das ein oder andere kleine Lächeln aufs Gesicht!



Weiterlesen »

Montag, 8. September 2014

Take the smile, not the money!

2 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Das Wochenende ist wieder einmal rum und eine neue Woche hat begonnen.
Und so gibt es ein kleines Resümee des kleinen Hofflohmarktes.
Am Samstag gegen 13 Uhr sind meine Freunde mit vollbepackten Autos zu mir gekommen und haben alles im Hof ausgeladen. Wir haben Tische aufgebaut, Bilder an die Wand gelehnt, Klamotten an die Kleiderstange gehangen, Fahrräder platziert und uns auf den Ansturm der Flohmarktgänger vorbereitet.

Klar, solche Vorstellungen hatten wir alle nicht, aber über ein paar Besucher hätten wir uns gefreut. In ca. 1,5 Stunden sind 5 Leute gekommen. Ein Ehepaar, ein Junge, die Oma und der Cousin meines Sohnes und..... mehr fallen mir gerade nicht ein.
Ziemlich, ziemlich mau und so haben wir unseren Flohmarkt spontan in die Stadt verlegt. Denn am Obi Parkplatz findet bei uns allwöchentlich ein gut besuchter Flohmarkt statt.
Standgebühr 13 €, die ich mir mit einem Freund teilte, da wir uns einen Tisch teilten.
Die DVDs und PS 3 Spiele meines Kumpels gingen wohl am Besten weg, hatte er am Ende des Flohmarktes doch auch 61 € in der Tasche. Claudi verkaufte gleich am Anfang die alten Kinderfahrräder und die Hosen ihres Mannes. Mein Geldbeutel füllte sich mit 15,50 €.
Letztendlich hätte ich mir echt mehr erwartet, hatte ich doch auch einiges von H&M, Esprit und Zara im Gepäck. Doch da ging so ziemlich gar nichts.
Ein wenig enttäuschend!

Ich werde vieles davon nun am Samstag wieder der Katzenhilfe spenden, die die Sachen verkaufen und der Erlös kommt den Katzen zugute.
Einige H&M und Esprit Teile werde ich noch versuchen im Basar zu verkaufen und einfach weiterhin auf Kleiderkreisel online lassen.

Was lernen wir nun daraus?
Schalte eine große Anzeige, falls jemals wieder ein Hofflohmarkt geplant sein sollte. Aber eigentlich kannst du es dir sparen!
Versuch dein Glück auf einem richtigen Flohmarkt, der Spaß mit den Freunden war es auf jeden Fall wert!!!
Und ansonsten kann ich auch nur empfehlen, an gemeinnützige Vereine zu spenden oder die Sachen einfach zu verschenken. Denn oftmals ist ein Lächeln der Beschenkten mehr wert als jeder Euro!


Weiterlesen »

Mittwoch, 3. September 2014

Pssst, don't tell it!

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Das Leben schreibt bekanntlich die besten Geschichten. Da brauchst du keinen Roman lesen oder einen Film gucken, schau dich um und höre gut zu und du bekommst wahre Geschichten, mit Tragik, Komik oder Spannung mit.
Franzi hat mir erst vor Kurzem mitgeteilt, dass es ein wenig eintönig wird, auf meinem Blog. Oft liest sie nur noch über DIY und Wohnungsgestaltung und Ausmisten. Doch genau das ist es, was ich derzeit einfach mache und ich mag es! Endlich habe ich dazu Zeit!
Doch so ganz unrecht hat sie nicht. Also habe ich überlegt, über was ich noch schreiben könnte. Da fielen mir die Geschichten meiner Freunde ein. Tragik, Komik und Spannung. Viele Charaktere, unterschiedliche Geschichten.
Sicher, ich erwähne keine Namen, von denen die es nicht wollen. Doch auch wenn ihr, ihr Leser, sie nicht kennt, so kennen sich doch meine Freunde untereinander. Sie würden schnell darauf kommen, welche Geschichte zu wem gehört. Wäre das dann noch ein Geheimnis, das sie  mir anvertraut haben?
Geschichten, wie die, als Mister Fuchs seine Klamotten im Schwimmbad in der Kabine vergessen hat, das ist in Ordnung darüber zu schreiben und er nimmt es mit Humor.
Doch vieles andere ist einfach zu privat, zu intim und geheimhaltungswürdig.
Und so behalte ich die Geschichten für mich und vielleicht schreibe ich irgendwann ein Buch darüber :)

Weiterlesen »

Dienstag, 2. September 2014

Let's eat together yummy!

0 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
"Was koche ich denn nur am Wochenende? Mein neuer Freund kommt, und ich habe keine Ahnung was ich da kochen soll?"
So fragte mich heute eine Freundin.
Ich muss zugeben, ich bin auch kein Koch-Mensch, ich bin eher der Back-Mensch.
Doch wenn es schnell und einfach geht, dann auch noch lecker schmeckt, stehe ich mich sogar an den Herd und koche.
So gibt's von mir heute ein leckeres Zucchini-Kartoffel-Omelett Rezept zum Nachkochen.
Vielleicht es es auch etwas für dich, du Verliebte!

Zutaten:
(für 4 Personen)

2 EL Butter
1 große, geschälte Kartoffel, klein gewürfelt
1/3 Zucchini, gewürfelt
1 kleine Zwiebel, gehackt
6 Eier
80 g Sahne
Salz & Pfeffer
1 EL Dill, gehackt
120 g geriebener Käse, z. B. Cheddar


1. Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Butter in einer ofenfesten Pfanne erhitzen und Kartoffeln, Zucchini und Zwiebel bei mittlerer Hitze anschwitzen, bis die Kartoffeln gar sind.


3. Eier, Sahne und Dill in einer Schüssel verquirlen und mit Salz und Pfeffer würzen.
4. Die Eiermischung in die Pfanne geben (ich habe alles in eine feuerfeste Glasschüssel umgefüllt).


5. Käse darüberstreuen.


6. Die Pfanne in den vorgeheizten Ofen stellen und das Omelett etwa 10 Minuten backen, bis es gar ist. Warm servieren!


Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic