Mittwoch, 30. Oktober 2013

You better move

6 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Von Jahr zu Jahr wird man älter und vieles ändert sich. 
Man wird an Erfahrungen reicher, vielleicht ein wenig klüger, bekommt die ein oder andere Falte, der Stil ändert sich.
Und so stellt sich die Frage nach dem Styling. Konnte man mit zwölf, dreizehn Jahren noch bauchfrei rum laufen, so ist es mit fast 30 nicht mehr ganz so angebracht. Wobei der bauchfrei-Style wieder In ist (nur der Bauchnabel sollte nicht zu sehen sein).
Auf dieses Thema bin ich gekommen, als ich den Thread von einer guten Bekannten auf Kleiderkreisel las. Sie ist nun fast 30 und 2fach Mama und stellte die Frage in den Raum, wie lange Miniröcke getragen werden können bzw. sollen.
Und da fiel mir am Wochenende mein neu erworbener Jeansmini vom Flohmarkt in die Hände. Mein Freund war gerade da, ich fragte ihn, ob ich denn den Mini tragen könne. 
Tja, das Urteil war relativ eindeutig und lautete: nein (weill ich langsam zu alt für sowas sei)
Ich bin der Meinung: ja

Ich gehe nun auch auf die 30 zu und ich trage vieles nicht mehr, was ich früher getragen habe. Aber warum sollte man gerade jetzt, oder besser gesagt ab 30, keine Miniröcke mehr tragen? 
Solange die Figur dafür passt kann man so etwas doch noch leicht tragen. Zu ausgeflippt sollte es nicht mehr sein, mit z. B. Comic Motiven oder Hello Kitty.

Aber ich muss zugeben, ich ziehe seit  über einem Jahr auch eher selten kurze Röcke an. Liegt wohl auch ein wenig an meinem Job. Obwohl ich die Dinger echt gerne mag.
Was sagt ihr dazu, wird man irgendwann zu alt für Miniröcke? Gibt es dafür eine heimlich Altersgrenze? 

I'm almost thirty years old and so I want to know from you if it is OK to wear short skirts? What do you think about that?


Weiterlesen »

Dienstag, 29. Oktober 2013

There's one sound that no one knows

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Nachdem ich mir schon seit längerem Baumwollgarn bestellen wollte und es einfach irgendwie nicht gemacht habe, hatte ich letzte Woche doch ein wenig Zeit das Garn nun endlich zu bestellen.
Ich habe mir sehr kräftige Farben ausgesucht.
So landeten petrol, kirschrot, royalblau, mausgrau, mandarine und grün in meinem Bestellkorb.
Das Garn habe ich über ebay bestellt und hat pro 50 g Knäuel 1,90 € gekostet. Ein angemessener Preis.
Zwei Tage nach der Bestellung kam das Päckchen auch schon an. Die Farben sind super und harmonieren auch gut miteinander. So richtig schöne Herbstfarben.
Und so habe ich vorgestern begonnen, für meine Kameratasche einen Gurtüberzug zu häkeln.
Beide Seiten sind schon fertig. Jetzt muss nur noch zusammengenäht werden. Das wird sicher noch eine kniffelige Sache, da man den Gurt der Tasche nicht abmachen kann und ich mir somit überlegen muss, wie der Überzug leicht ran und runter gehen kann. Vielleicht versuche ich es mit Knöpfen zu schließen.
Ich freu mich jedenfalls schon auf das Endprodukt!

Und weil mir das Häkeln wirklich Spaß macht (man kann gar nicht mehr aufhören, wenn man erstmal angefangen hat), hole ich mir heute zwei tolle Häkelsets bei Tchibo. Da gibt es nämlich derzeit die Eule "Joana" und den Fuchs "Bonny". Im Set enthalten sind Anleitung, Häkelgarn und Füllmaterial.

I wanted to order cotton yarn but I just didn't do it and so I finally ordered the yarn last week. I have chosen bold colors. The colors are petrol, cherry red, royal blue, mouse gray, tangerine and green. I bought the yarn from ebay. Two days after ordering the package arrived. The colors are great and blend well together. Really beautiful autumn colors. And so I started to crochet a  belt for my camera bag. Both sides are ready. I 'm looking forward to the final product anyway!



Weiterlesen »

Donnerstag, 24. Oktober 2013

I don't like these days

6 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich hasse dieses ganze Technik Zeug! Wah!
Ich könnt ausflippen!
Mein weißes, kleines, leider leistungsschwaches Netbook hat mir gute Dienste erwiesen.
Irgendwas fehlt, irgendwas ist weg. Es geht nicht mehr. WAH!
Och, aber eigentlich gar nicht so schlimm, ich habe da ja nur all meine wichtigen Daten drauf! Auch all meine Fotos. Nein, alles nicht wichtig...
Und jetzt schreibe ich mit meinem anderen Netbook. Noch geliehen, denn ich weiß eigentlich gar nicht, ob ich es behalten will. Windows 7 (oder so?) ist nicht meins. Ich bin oldschool, XP.
Hab auch noch ein Handy, so mit Tasten und kein Internetzugang, keine hochauflösende Kamera und überhaupt.
Ich denke, dass das "neue" Netbook auch zu leistungsschwach ist. Da muss ein Businessbook her. Die gibt's auch schon relativ günstig. Muss wohl noch bis Anfang des kommenden Monats warten.

Und jetzt? Jetzt gibt's hald keine Outfitfotos oder dergleichen, denn ich bin seit letzten Freitag krank.

Dafür gibt's meine neuen Treterchen zu sehen. Und die mag ich aber! Die waren, wie ich find, auch ein Schnäppchen.
Bullboxer Pistolboots für 23 €, gebraucht. Die Naht ging an einem Schuh auf, das hab ich jetzt geklebt. So fällt es auch nicht auf. Wie lange das hält, bleibt jedoch fraglich. Erstmal ist gut so.
Ich mag den Glitzer an den Fersen. In Kombi mit dem braunen Leder echt schnicke!

My little white netbook is broken. All my important files are on it and now I don't have them. It's awful! And now I write with my blue little borrowed netbook that I don't know if I'll take it
And so you don't get any outfit post or something like that. I show you my new booties from Bullboxer for less money. The stitching was open and so I glued it. Hope it will work! And that's why those boots were so cheap. But I really like them and you can't see the defect.



Weiterlesen »

Sonntag, 20. Oktober 2013

Make your life colorful

4 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Meine Lieben, heute wird es bunt!
So wirkt man der Langeweile in der Küche entgegen und  macht sogar aus normalem Zucker etwas Besonderes!
Und so wird's gemacht.

Du brauchst:
Frühstückstüten
Lebensmittelfarbe (z. B. von Wilson über Amazon)
Zahnstocher
Zucker

1. Zuerst gibst du so viel Zucker, wie du eingefärbt haben möchtest, in das Tütchen.
2. Du wählst eine Lebensmittelfarbe aus, holst mit dem Zahnstocher ein wenig heraus, gibst die Farbe in den Zucker und streifst sie an der Tüte ab.
3. Das Tütchen gut zu halten an der Öffnung und alles gut durchkneten und vermengen.
4. Wenn sich alles gut vermischt hat, ist auch schon gut.

Total einfach und geht auch schnell! Mit wirklich tollem Ergebnis!
Einfüllen in hübsche kleine Gläschen, fertig!

Ich habe kleine Marmeladen und Honig Gläschen dafür verwendet.
Da ich die Deckel nicht so ansprechend fand, hab ich sie mit Masking-Tape beklebt.
Sieht wirklich hübsch aus und so etwas eignet sich auch hervorragend als kleines Mitbringsel.

Ich wünsch euch frohes Färben!



Weiterlesen »

Montag, 14. Oktober 2013

It's time for a break

4 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Ich möchte wieder Kind sein! Ja, manchmal möchte ich es wirklich.
Als ich heute von der Arbeit heim fuhr und auf dem Fahrradweg zwei kleine Kidis mit ihren Rädern rumdüsen sah, so unbeschwert und vergnügt, noch ohne Stress, da dacht ich mir wie schön das doch jetzt wäre auch keinen Schul-, Uni- oder Arbeitstress zu haben...
Ein Traum! Mit dem Rad unterwegs sein und Rennen fahren, mit dem Freund rangeln, Barbie spielen, Musik hören, einfach nur chillen. Oh yeah man! That's it!
Ich mag meinen Job und das sogar sehr! Doch wenn's dann mal wieder stressig ist, dann mag ich das so gar nicht. Nur noch dieses Jahr, dann ist's überstanden! Und darauf freu ich mich jetzt schon!!

I want to be a child again! Yes, sometimes I would really like that. Today as I drove home from work, I saw two little kids on the street with their bikes, so carefree and happy, even without stress. I thought how nice it would be not to have any stress with school, university or work. Do some things that kids do. I like my job and even very much! But if it is stressful again I don't like it that way. Only this year then it's over! And I'm looking forward to it already!


Weiterlesen »

Samstag, 12. Oktober 2013

I'm a f*** princess!

2 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Immer wieder bekomme ich mit, wie heiß diskutiert wird, dass Blogger selbstverliebt seien, sie nach Aufmerksamkeit haschen und ein ausgeprägtes Bedürfnis nach Selbstdarstellung hegen.
Auch ich gehöre zu den Bloggern und so gebe ich jetzt meinen Senf dazu.

Wie komme ich nur dazu, dass ich so viel von mir preisgebe?
Erst einmal, ich verrate nicht alles über mich. Ich halte mein Privatleben privat, schreibe nichts Offensichtliches über Familie, Arbeit oder Freunde. Das ist mir sehr wichtig. Denn es gibt einfach Dinge, die möchte ich nur der Familie oder Freunden anvertrauen.
Aus Sicherheitsgründen (sei es für mich, oder auch andere) bzw. Wahrung der Privatsphäre, erwähne ich keine Namen bei unangenehmen oder heiklen Themen (höchstens ich habe die Erlaubnis dazu von der betreffenden Person bekommen).
Soviel dazu.

Nun hätten wir noch den Punkt mit den Fotos von einem selbst.
Ca. 90 % der Bevölkerung hat einen kleinen Hang zur Selbstdarstellung, würde ich jetzt mal so salopp behaupten.
Guckt euch doch mal die ganzen Statusmeldungen auf Facebook an.
Herrje!
"Ich mach mir jetzt Kaffee. Wer will noch einen?" - "Ja, ich! Bring vorbei, auch wenn ich eigentlich 1000 Kilometer weg wohne!"
"Guckt mal, wie viel ich schon von meiner Pizza gegessen habe! Da ist nur noch 1/8 übrig!"
"Mensch, mein kleiner Wonneproppen, jetzt bist du schon 6 Monate alt. Und weil du doch auch Facebook hast, wünschen Mama und Papa dir aaaaaalllllles Jute zum Geburtstag!"
"Mir geht's so schlecht, alles ***!" - "Ja Alter, was los?" "Erzähl, wer hat dir weh getan?"
Alles klar...
Wenn das dann nicht aufmerksamkeitssuchend ist, dann weiß ich es auch nicht.
Somit kann mir keiner erzählen, dass nicht jeder ein gewisses Mitteilungsbedüfnis hat.

Und ich habe eben das Medium Blog dazu für mich entdeckt. Eine Art online Tagebuch. Ich kann schreiben, ich kann Fotos hochladen, ich kann mich mitteilen, ich kann vieles teilen. Ich mag das. Es ist kein Stress, wenn ich mal nichts schreibe, mein Blog wartet.

Und jetzt würde mich eure Meinung dazu interessieren! Was denkt ihr über Blogger? Postet ihr auch alles bei FB? Was ist OK und was geht gar nicht?

Some people say that bloggers are self-loved and catch for attention. So I want to write something about that.
I keep my private life private and don't write anything obvious about family, work or friends. This is very important to me. Because there are just things that I only want to tell to my family or friends.
And why do the bloggers take so many pictures of themselves? I would say every person has a slope to self-representation. Look at the status messages on facebook. That's crazy and weird. I must confess I have a need to talk. And I have discovered the medium of this blog for me. A kind of online diary. I can write, I can upload photos, I can write almost everything, I can share many things. I like that there is no stress when I don't write. My blog is waiting.
What's your opinion about that? What do you think about bloggers? 


Weiterlesen »

Donnerstag, 10. Oktober 2013

The devil in me (by Franzi)

1 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Letzte Woche hatte ich das große Vergnügen in der Ravensburger Clubnacht den Electro-Künstler Jan Blomqvist kennenzulernen. Er legte seine leichten Electro-Beats im Schwörsaal auf, was ein gelungener Kontrast war. Der Schwörsaal, ein Raum mit alten Holzbalken an der Decke und frei stehend im Raum, vorne eine Bühne auf der Jan Blomqvist die Anwesenden, einschließlich mich, zum Tanzen brachte.  Obwohl ich nicht so der große Electro- Fan bin, hat mich seine Musik irgendwie ein Stück weit bewegt. Es ist eine sehr leichte Musik, bei der man beim Tanzen die Augen schließt und einfach nur mit der Musik mit fließt. Ich kann euch nur raten, mal bei ihm reinzuhören und wünsche euch ein genauso umwerfendes Musikerlebnis, wie ich es hatte! 

Last week I was at the Ravensburger club night and there I meet the great electro-artist Jan Blomqvist. He put on his light electro beats in the Schwörsaal which was a great contrast. The Schwörsaal is a room with old wooden beams on the ceiling and free standing in the room, on stage Jan Blomqvist and I was ready to dance. Although I'm not a big fan of Electro but this piece of his music has moved my heart. It is a very light music. You close your eyes while dancing and just flow with the music. I can only say, listen to him and I wish you an equally dazzling musical experience as I had!

Jan Blomqvist - Something Says (Original Mix)

Oliver Koletzki feat. Jan Blomqvist - The Devil In Me
Weiterlesen »

Sonntag, 6. Oktober 2013

Time for a little change

13 ♥ Cat purr(s) / Comment(s)
Vielleicht ist es dem ein oder anderen aufgefallen, dass ein neuer Header über dem Layout thront.
Das Fräulein Suvarna Gold hat mir einen neuen gestaltet, und ich muss schon sagen, wieder einmal hat sie tolle Arbeit geleistet!
Für deinen Fleiß möchte ich dir herzlich danken!
Wie findet ihr den Neuen? Schnicke? Gefiel euch der Alte besser?

Kleiner Nachtrag.
Ich hab schon gemerkt, war wohl ziemlich blöd, danach zu fragen, wie ihr den neuen Header findet und das Bild des Alten irgendwie weg zu machen und nicht mehr hinzuzufügen....
Dann mal hier der alte Header. Der neue thront ja schon über allem!

Maybe you have noticed that new header on my blog. Miss Suvarna Gold has designed a new one and I must say once again she did a great job! How do you like the new one? Did you like the old one better?
And here is the old one!



Weiterlesen »
 
Sabrina | Sweetalistic